1. Damen vs BSC

Das erste Heimspiel der Rückrunde bestritten wir gegen den Berliner Sport Club. Aus dem Spiel der Hinrunde haben wir gelernt, dass wir BSC keinesfalls unterschätzen dürfen. Jede Unachtsamkeit nutzte BSC und setzte uns unter Druck.Durch die nötige Spannung konnte Lisa Jeschke uns direkt in der 2 Minute in Führung bringen. Sie zockte sich durch die noch nicht ganz wachen Gegner und zauberte die erste Hütte für uns. Doch das war wohl wie der kalte Wassereimer für BSC. Wie ausgewechselt verteidigten sie unsere Torversuche und preschten selber in unseren Schusskreis, sodass sie sich in der 23 Minute mit einem Tor belohnen konnten. Die nächsten 5 Minuten konnten wir gleich drei Mal jubeln. Erst erhöhte Jeschk auf 2:1, daraufhin könnte Celina Brummerhoff doppelt punkten mit einer kurzen Ecke und eine Minute später mit einem flachen Schuss in die linke Ecke. Unachtsam durch unser gerade geschossenen Tore, bestraft uns BSC innerhalb von einer Minute mit 2 Gegentoren, sodass wir aus der ersten Halbzeit nur mit einem 4:3 rausgehen. Die zweite Halbzeit nutzten wir, um uns taktisch besser aufzustellen und uns noch mal zusammenzureißen. Wir konnten unsere Führung nun souverän ausbauen in folgender Reihenfolge, Brummerhoff, 2 x Jeschke, Austermann und zu guter Letzt noch mal Jeschke. Als Fazit nehmen wir aus dem Spiel mit, dass wir in den unkonzentrierten Phasen schnell bestraft werden und wir lernen müssen, in den 60 Minuten stets alles zu geben ohne Pausen einzulegen.

Share

Kommentar schreiben