1. Bundesliga Ost VIII. Spieltag – Erste Niederlage im neuen Jahr

Am 8. Spieltag der 1.Bundesliga Ost, waren die Zehlendorfer Wespen zu Gast. Nach dem so wichtigen Sieg im ersten Spiel des Jahres gegen TC Blau Weiß, wollten die Schwarz-Gelben an die vor allem in der zweiten Halbzeit gute und kämpferische Leistung anknüpfen.

In den ersten Minuten fand das Spiel hauptsächlich zwischen den Kreisen statt. Es war anzumerken, dass beide Teams Respekt voreinander hatten. Schließlich war das Hinspiel mit 6:4 nur knapp an die Zehlendorfer gegangen. Nach 13 Minuten konnte J. Will die ersten Fehler im Spielaufbau zum 0:1 bestrafen. Durch eine verwandelte Strafecke von Pirsch gelang das 1:1 (19.). Doch nur eine Minute später lagen die Hausherren wieder zurück. Nach verwandelter Strafecke durch Kluckert (23.) konnten die Mariendorfer erneut den Ausgleich erzielen. Die Gäste waren danach aber besser im Spiel und konnten den 2:4 Pausenstand herstellen.

Halbzeit 2 begann mit einer Schrecksekunde, nach nur zwei gespielten Minuten blieb Führungsspieler Pirsch auf dem Hallenboden liegen. Nach längerer Behandlungspause konnte die Partie wieder angepfiffen werden. Die darauffolgenden fünfzehn Minuten konnte der Tabellen 3. mit sieben Toren in Folge klar für sich entscheiden. Die effektivere Zweikampfführung und effizientere Chancenverwertung waren die ausschlaggebenden Punkte. Mit A. Jeschke war es der Routinier, der sich in die Torschützenliste eintragen konnte (52.). Der „Comebacker“ war für die verhinderten Stammkräfte Wulf und Uelsmann in den Kader zurückgekehrt. Den Wespen gelang noch das 3:12 durch K.Briese. (54.) Tore von Engemann (56.) und Podewski (58.) konnten das Endergebnis noch etwas freundlicher gestalten.

Zum Abschluss sei noch zu erwähnen, dass Felix Goldmann sein Bundesligadebüt gefeiert hat! Glückwunsch dazu und natürlich ein riesen Dankeschön an die wie schon so oft treuen Kleeblattultras!!!

Share

Kommentar schreiben