1. Bundesliga Ost IX. Spieltag – Herren halten die Liga

Trotz einer 5:8 Auswärtsniederlage gegen TuSLi am Sonntag haben die ersten Herren den Klassenerhalt geschafft. Aber zunächst zum eigentlichen Spiel.

Am 9. Spieltag in der 1. Bundesliga Ost ging es zu den Nachbarn aus Lichterfelde. Aufgrund von Verletzungen und Abwesenheiten von 5 Stammspielern bestand unser Kader aus nur 8 Feldspielern. Dies hat uns aber keinesfalls entmutigt und wir gingen motiviert in das Spiel. Wir hatten einen starken Willen und wollten das Spiel für TuSLi so schwer wie möglich gestalten.

Am Anfang des Spiels ging unser Matchplan komplett auf. Mit einer starken Defensive und cleveren Offensivszenen gingen wir bereits nach 3 Minuten durch Felix Podewski in Führung, ehe Marius Trippler in der 7. Spielminute sogar auf 2:0 für uns erhöhte. Danach fiel uns offensiv zunehmend weniger ein. Trotz zwei Strafecken der Gastgeber, die wir ablaufen konnten, und weiterer guter Paraden unseres Schlussmannes Tobias Ciebilski kam TuSLi nach 13 Minuten dann doch auf 2:1 ran. Unsere Führung hielt allerdings noch lange durch eine gut stehende Defensive an. Kurz vor der Halbzeit, in der 27. Minute, gelang TuSLi dann doch der Ausgleich. Durch eine unglückliche Schlussecke mussten wir sogar das 2:3 hinnehmen und gingen mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause erwischte uns schnell ein Doppelschlag der Hausherren und es stand 2:5 gegen uns. Wir konnten uns aber fangen, hielten weiter defensiv gegen und kamen vermehrt zu Offensivszenen. in der 43. Minute traf dann Felix Podewski für uns zum 3:5 per 7 Meter. Mit dem Fortschreiten der Zeit machte sich nun die dünne Besetzung bemerkbar. TuSLi wusste dies auszunutzen und erhöhte bis zur 51. Minute auf 3:7. Wir gaben aber nicht auf und sammelten noch einmal alle Kräfte. Wenig später war es wieder Felix Podewski, der mit dem schönsten Tor des Tages zum 4:7 traf. Aus spitzen Winkel fand er die Lücke zwischen Helm des Keepers und Pfosten. TuSLi erhöhte noch einmal auf 4:8, ehe es unserem Kapitän Kevin Christann kurz vor Schluss gelang, das letzte Tor des Spiels zum 5:8 Endstand aus unserer Sicht zu schießen.

Auch heute bedanken wir uns wieder bei den zahlreichen Fans, die uns an diesem Tag neben dem Parkett unterstützt haben. Ohne euch hätte uns in vielen Szenen der Wille für die wenigen, aber bekanntermaßen entscheidenen Zentimeter gefehlt.

Eine Stunde nach Abpfiff war es dann soweit. Blau Weiß gewinnt gegen Oburg und folglich steht es offiziell fest, dass wir nächstes Jahr wieder in der 1. Bundesliga dabei sein werden. Unser Minimalziel der Saison ist also erreicht. Die Saison ist aber noch nicht zu Ende. In zwei Wochen, am Sonntag, den 26. Januar empfangen wir am letzten Spieltag Oburg um 12 Uhr bei uns in der UvH. In diesem Spiel möchten wir noch einmal alles geben und nicht nur zeigen, dass wir in diese Liga gehören, sondern uns den 4. Platz zurück erobern und einen erfolgreichen Saisonabschluss geben. Wir sehen uns in der Kleeblatthölle!

Share

Kommentar schreiben