Sonntag 15.01.2017, 1.Damen vs. TuS Lichterfelde

Unser heutiger Gegner hieß TuSLi! Nach unserer etwas bitteren Niederlage am Vortag, wollten wir heute alles wieder gut machen und TuSLi hinter uns in der Tabelle lassen. Das heißt, ein Sieg musste her. Beim Hinspiel hatte TuSLi deutlich gewonnen, doch so ein Ergebnis wollten wir nicht noch einmal haben.

Unsere „Ersatz-“Trainer (an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Patrick und Harry) stimmten uns gut auf das Spiel ein und um 13 Uhr wurde es dann ernst. Das Spiel startete energisch, doch leider bekam TuSLi in der 6. Minute eine Ecke, welche sie auch verwandelten und somit lagen wir sehr schnell hinten. In den nächsten Minuten passierte nichts Erwähnenswertes und es stand lange 0:1. In der 22. Minute bekam TuSLi wieder eine Strafecke zugesprochen. Diese Ecke ging zwar nicht ins Tor, allerdings bekam TuSLi einen 7m! Wobei dieser auch nicht gerechtfertigt war. Bei der Ecke ging der Ball nur an den Pfosten. Allerdings wurde hier von den unparteiischen zusätzlich ein Fußspiel gesehen. Diese Chance ließ sich TuSLi nicht entgehen und somit war der neue Spielstand 0:2. Irgendwie hatten wir uns das etwas anders vorgestellt! Doch aufgeben gab es für uns nicht und wir packten nochmal eine Schippe drauf. Mit einem Doppelschlag konnten wir noch unseren Rückstand vor der Halbzeit wegmachen. Als erstes konnte Celi bei einer Ecke den Ball im Tor versenken und eine Minute später Lisa. Halbzeitstand 2:2.

In der Halbzeit tankten wir noch einmal Kräfte und gingen motiviert in die zweite Halbzeit. Der Start gelang uns diesmal besser und Lisa konnte ihr zweites Tor im Spiel in der 34. Minute schießen und Maike legte in der 40. Minute nach. Neuer Spielstand 4:2, na das sah doch schon besser aus! Auf beiden Seiten wurde gekämpft und TuSLi konnte in der 47. Minute noch einmal herankommen 4:3. Fünf Minuten vor dem Ende konnten wir eine Ecke herausholen, wobei Kerstin den Ball im Netz zappeln ließ (5:3). Auch für TuSLi waren diese Punkte natürlich sehr wichtig und sie nahmen danach ihre Torwärtin heraus. Darauf wurden wir gut eingestellt und versuchten ruhig dagegen zu halten. Drei Minuten vor Ende bekamen wir noch einen 7m, welchen Simone verwandelte (6:3). Und da wir gerade so gut im Schwung waren, hat Kerstin nochmal eine kurze Ecke 1. Minute vorm Ende in ein Tor verwandelt. JUHU und da waren drei sehr wichtige Punkte!!!

Wir bedanken uns nochmal für die zahlreichen Fans, es ist immer wieder schön so viele da zu haben!

#26

 

Share

Kommentar schreiben