Samstag 16.01.2016, 1.Damen vs. Berliner HC

Das vorletzte Punktspiel der Hallensaison stand auf unserem Plan, der Gegner wer hätte es besser sein können, der BHC. Unser Ziel für dieses Spiel war klar definiert: BHC ärgern und unser Saisonziel klar im Auge behalten.

Das Spiel begann von beiden Mannschaften konzentriert. Der BHC hatte zu Anfang mehr Glück und ging somit durch zwei Eigentore in Führung. Durch einen super Angriff über links und auch ein wenig Glück konnte Maike Timmermann die Führung verkürzen. Die Halbzeitansprache war klar und deutlich.

BHC stand schon in der Halle und war heiß, was uns jedoch nicht aus der Ruhe bringen liess. Wir begannen weiterhin hoch konzentriert und auch die Angriffslust konnten wir gut abwimmeln. Steffi Neumann hatte wieder einen starken Tag und fischte mit ihrem Schläger die Bälle aus der Luft. Jedoch bei einer weiteren Ecke von BHC klingelte es mal wieder, es stand 1:3. Das beeindruckte uns nicht besonders und wir waren weiterhin stark nach vorne orientiert. Nach einer Strafecke von Vera Nestmann war wieder alles offen, 17 Minuten noch zu spielen und es stand 2:3. Die Gegner machte Druck, den wir aber als geschlossene Mannschaft auffangen konnten. Die Schlussphase wurde sehr hektisch und auch die Emotionen der BHC’rinnen kochten langsam über. BHC konnte jedoch noch auf 2:4 bzw 2:5 erhöhen. Wir spielten weiterhin konzentriert und machten Druck, womit BHC ein wenig überrascht war. Der Ball war im Kreis,  Annika Krüger hat sich erfolgreich gegen die BHC Damen durchgesetzt und der Ball zappelte im Netz. Da es jetzt 3:5 stand, waren wir uns einig, die Punkte sind ganz nah. Also nahmen wir den Torwart raus und versuchten nochmal alles, jedoch passierte nichts mehr.

Trotzdem sind wir stolz drauf!

#10

Share

Kommentar schreiben