Samstag 09.01.2016, 1.Damen vs. ATV

Am Samstag, den 9.01., war es nun soweit die Rückrunde der Bundesliga für die MHC Damen begann. Der Gegner lautete auch gleich ATV Leipzig. Natürlich war das Ziel ein Sieg um einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

Das Spiel gestaltete sich gleich rasant, da beide Mannschaften sehr offensive Taktiken verwendeten, was für den ATV eher untypisch ist. Davon hat sich jedoch der MHC nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Leider kam der Gast schon in der 2. min zu einer Ecke, die gehalten wurde, jedoch zu erneuten Ecke führte. Diese wurde aber grandios von der Torhüterin Stefanie Neumann pariert. Das Spiel ging hitzig weiter und führte in der 4. Minute zum Gegentreffer durch eine gute Ablage und entsprechenden Block. Die Antwort hat nicht lange warten müssen, da Vera Nestmann eine Ecke für uns verwandelte. Keine Minute später kam es erneut durch zocken von Tamara Pirsch zum Traumpass auf Birte Sasse, die diesen ins Tor schoss. Führung für den MHC. Daraufhin stellte der ATV um in eine sehr tiefe defensiv Taktik, die jedoch immer wieder aufgelöst wurde. Schließlich kam es zur erneuten Ecke gegen den MHC, welche auch zum Anschlusstreffer führte. Es stand nun 2:2.(20. min.) Durch klares durchsetzten des MHC ’s kam es zur Ecke, die Tanja Reichenbach auch gleich versenkte und den MHC somit wieder in Führung brachte. Das Spiel wurde nun immer körperbetonter, weshalb die Halbzeitpause zum herunter kommen sehr gelegen kam.

Die zweite Hälfte begann und man merkte klar, dass der ATV noch lange nicht alles gezeigt hat und bissig kämpften. Doch auch der MHC kämpfte mit eindeutigen Willen, diese Führung nicht mehr abzugeben, sondern sie auszubauen. Leider durch einen etwas zu starken Einsatz des Torhüters kam es zum Siebenmeter für ATV. Aber Stefanie zeigte Nerven und parierte auch diesen hervorragend. Durch einen Traumpass der Verteidigung konnte Simone Schuster sich im eins gegen eins mit Torhüter durchsetzen und schoss das 4:2 (49. min.).

ATV ließ sich aber nicht unterkriegen und spielte sehr griffig weiter. Ecke gegen MHC, wieder wandten die Eckenabwehr sie ab, dennoch hieß es wieder Ecke gegen, doch auch beim zweiten Mal konnte die Abwehr dagegen halten, allerdings gab es erneut eine Wiederholungsecke, doch auch diese wurde pariert. Wenn das keine hervorragende Eckenabwehr ist ;).

ATV nahm eine Auszeit. Der MHC Trainer erkannte sofort, dass ATV den Torhüter herausnehmen möchte und bereitete seine Mannschaft darauf vor. Nun hieß es 6 gegen 5 und Torhüter. Der MHC blieb cool weiter, wodurch ein schöner Pass entstand und Simone Schuster zum 5:2 (59. min.) ausbauen konnte.

Das sehr hitzige und spannende Spiel endete dann auch mit einem schönem Sieg von 5:2 und der Klassenerhalt rückt dadurch immer Näher.

#96

Share

Kommentar schreiben