2. Damen vs. Blau Weiss 2

MHC_Logo_gelb_HKS4 5x5Es gibt Tage an denen man am besten im Bett bleibt und die Decke über den Kopf zieht. Dies war am letzten Sonntag für unsere 2. Damen so ein Tag. Aber fangen wir von vorne an. Das Spiel gegen BW 2 war ein richtungsweisendes Spiel.

Mit einem Sieg wäre der Abstieg kein Thema mehr – mit einem Sieg hätte man noch Chancen (auch wenn diese nur klein waren) auf die Meisterschaft gehabt. Ich glaube, Felix hat dies auch in der Besprechung (Textverfasser war nicht vor Ort) mit auf den Weg gegeben. So begannen die Damen routiniert das Spiel und gingen gleich mit der ersten Ecke in Führung. Jedoch hielt die Führung nicht lange, denn Blau-Weiss 2 konnte ebenfalls nach einer kurzen Ecke ausgleichen. Ab diesem Augenblick verloren unsere 2. Damen komplett den Faden. So konnte BW2 innerhalb von 3. Minuten die Führung und noch zwei weitere Tore erzielen, sodass es nach 15 Min. 1:4 stand.

Doch aufgeben ist nicht die Art dieser Mannschaft, so konnte man mit einem Kraftakt zumindest noch vor der Halbzeit auf 2:4 verkürzen. Mit neuem Mut und neuen taktischen Anweisungen ging es in die zweite Halbzeit. Leider, und ich kann es vorweg nehmen, wurde dies ein Festival der vergebenen Chancen. Keine der 8 kurzen Ecken und auch noch sonstigen Möglichkeiten konnten genutzt werden und so kam es wie es kommen musste: Blau-Weiss 2 erzielte das Tor, was eigentlich die 2. Damen so unbedingt benötigt hätten. Nun war die Niederlage besiegelt und BW 2 konnten ihre ersten Punkte verbuchen.

Dieser Sieg an BW2 ging auf Grund der kämpferischen Leistung in Ordnung, denn die 2. Damen konnten in keiner Phase des Spiels ihre spielerischen Möglichkeiten abrufen. Aber wie schon zum Anfang gesagt: Es gibt …, und es bleiben noch zwei Möglichkeiten dies wieder revidieren.

Share

Kommentar schreiben