Sieg zur „nachtschlafender“ Zeit

MHC_Logo_gelb_HKS4 5x5Am 2. Spieltag mussten sich unsere 2. Damen mit den Berliner Bären auseinander setzen. War am letzten Sonntag das Wetter ein großes Thema, so stand am gestrigen Sonntag die Spielzeit im Vordergrund. Treffen war um 8.00 Uhr im Hohen Norden von Berlin, dies bedeutete noch im Dunkeln aufstehen. Zusätzlich war die Spielerdecke recht dünn. Wieder einmal konnten wir gerade so die Mannschaftsstärke erreichen.

Nun – zum Glück hatte auch die generische Mannschaft die gleichen Probleme. So gingen beide Mannschaften um 9.00 Uhr an den Start. Unsere Damen begann recht schwungvoll, so dass wir schon nach 5 Minuten das 1:0 bejubeln durften. Es war ein schönes Zusammenspiel zwischen Fritzi, Henriette und Ricki, die letztendlich mit einem satten Schuss in die lange Ecke traf. Genau so – dachten alle MHC Zuschauer (2) und die beiden Trainer, kann es weiter gehen. Aber da hatten sie sich getäuscht, denn auf einmal war der Spielfaden weg und die Bären kamen immer besser ins Spiel.

Mit aller Macht drängten die Bären auf den Ausgleich, den sie mehrmals auch auf dem Schläger hatten. Aber entweder scheiterten sie an Muffi oder die Abwehr konnte im letzten Moment noch den Schläger dazwischen bringen. So ging es doch recht glücklich mit der 1:0 Führung in die Halbzeit.

Auch hier begannen die Bären recht schwungvoll, hatten aber nicht mehr die Durchschlagskraft wie in der ersten Halbzeit. Nach und nach konnten unsere 2. Damen wieder das Heft des Handelns in die Hand bekommen. In der 53. Minute schlug dann Dany gnadenlos zu. Ihr Schlagschuss wurde von der Abwehrspielerin der Bären so abgefläscht, dass der Torhüterin keine Chance zur Abwehr blieb. Mit dem 2. Torvorsprung kam dann auch mehr Ruhe in das Spiel.

Zwar versuchen die Bären nochmals alles um das Resultat zu ihren Gunsten zu ändern, aber jetzt stand die Abwehr viel besser als noch in der ersten Hälfte. Desto weiter die Spielzeit voranschritt, konnten die 2. Damen sich immer mehr befreien und spielten letztendlich den Vorsprung sicher über die Runde.

Fazit: Zweites Spiel, zweiter Sieg und noch kein Gegentor. Guter Start.

Nächstes Spiel: 20.09.2015 um 10.30 Uhr gegen TuSLi 3

Hannes Schmidt

 

 

Share

Kommentar schreiben