Sonntag 26.04.2015, 1.Damen vs. BSC

Nach dem unglücklichen 1:1 gegen Blau Weiß vom letzten Sonntag haben wir uns für das Heimspiel an diesem Wochenende einiges vorgenommen. So kam es, dass wir als Tabellenzweiter gegen den Tabellenletzten BSC spielten.

 

Wir gingen in das Spiel mit einer ordentlichen Portion Respekt, da wir uns gegen den BSC in der Vergangenheit auf unserem heimischen Grün immer etwas schwer taten, aber auch mit einem riesigen Willen und dem festen Vorhaben, dem Gegner ein paar Tore einzunetzen.

Dieses Vorhaben setzten wir auch direkt um, als Moni in der 2.Minute nach einer kurzen Ecke goldrichtig am langen Pfosten stand und den Ableger von Tanja reinmachte. Nur 3 Minuten später gelang Birte dann auch das 2:0. Es schien gut zu laufen. Doch irgendwie führte diese schnelle Führung auch dazu, dass wir geistig und läuferisch einen Gang runter schalteten und BSC so die Möglichkeit gaben, aus ihrer Hälfte und auch vor unser Tor zu kommen. Ein paar Unachtsamkeiten führten dazu, dass der BSC plötzlich eine kurze Ecke zugesprochen bekam, die in der 18. Minute den 1:2-Anschlusstreffer bedeutete. Dieses Tor war aber dann auch unser „Hallo-wach“-Erlebnis und wir besannen uns auf unsere Stärken, spielten wieder klarere Bälle und mehr zusammen. In Zählbares konnten wir es in Halbzeit Eins aber nicht mehr umwandeln.

 

Die zweite Halbzeit startete nahezu identisch wie die Erste. In der 36.Minute steht Moni bei einer kurzen Ecke am langen Pfosten und netzt den Ball ein. Der BSC kam nur noch wenig aus der eigenen Hälfte raus, was das Spielfeld dementsprechend auch etwas enger machte. Das hinderte Maike aber nicht daran in der 46. Minute auf 4:1 auszubauen. Einen tollen Schlusspunkt setzte Celi in der 54. Minute, als sie per Argentinischer Rückhand den 5:1-Endstand erzielt.

 

Fazit des Spiels: es war verdient deutlich, hätte aber auch noch höher ausfallen können.

Share

Kommentar schreiben