Sonntag 01.02.2015, 1.Damen vs. Berliner SC

Heute hieß es gegen BSC die nächsten wichtigen Punkte für den Aufstieg zu sammeln. Das Spiel stand unter keinen guten Stern. Der Kader der ersten Damen mussten mit 6 Ausfällen zurecht kommen und 3 weiteren angeschlagenen Spielerinnen. Außerdem konnten die Damen von BSC Blau-Weiß bezwingen. All dies sollte uns aber nicht verängstigen, sondern mit den nötigen Respekt auf den Platz gehen lassen. Auch wenn die Tabelle für einen Sieg sprach, müsse man diesen erst mal holen.

11:00 Uhr Anpfiff, Anstoß BSC.
Die ersten Minuten hieß es zu gucken, was BSC gegen uns spielt. Fahren sie auch den „super“ spannenden Fünferwürfel gegen uns auf und geben sich damit dem Schicksal des bevorstehenden Spiels hin oder gucken sie selber, ob sie Druck gegen uns Aufbauen können.
Enge Manndeckung, mit einigen Timingproblemen in den ersten Minuten. Wir konnten es nicht schaffen das nötige 1:0 zu erzielen. Das gelang jedoch BSC nach 5 Minuten durch eine kurze Ecke, die gut plaziert direkt über die Schulter von Steffi das Tor fand.
Dank der guten Leistung von Steffi konnten wir das 0:1 bis zur 20 Minuten halten und den Ausgleichtreffer von Maike bejubeln. Gekonnt versenkte sie den Ball mit der Rückhand, gefüllt in Zeitlupe, im Tor des BSC. Das war eine Art Weckruf für die Mannschaft. Das Timing wurde besser und wir konnten Innerhalb von 5 Minuten mit 3 Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen. (22 Min. Tanja; 24 Min. Celi; 25 Min. Tanja).

Halbzeitansprache. Felix appellierte an unsere Siegermentalität und forderte uns auf mit aufrechter Körperhaltung und einem Lächeln im Gesicht BSC von Anfang an deutlich zu machen, dass es heute für sie hier nix mehr zu holen gibt.

Zweite Halbzeit. Verängstigt von den letzten Minuten des ersten Halbzeit zog sich BSC wie zum Ende der ersten Halbzeit in den Fünferwürfel zurück. Doch das sollte uns nicht weiter aufhalten. Nach einer raus gespielten Ecke, die leider nicht ihr Ziel im Tor gefunden hat, konnte Simone in der 31 Minute den Ball im Tor versenken. In der 35 Minute konnte Celina den Ball von rechts außen ansatzlos im langen Eck des BSC Tores versenken. Maike (40 Min.) und Celi (49 Min.) konnte unseren Vorsprung weiter ausbauen. Auch Panki konnte durch einen in die Mitte abgelegten Ball in der 50 Min. unseren Vorsprung weiter ausbauen. Zum Schluss folgten die 3. Tore von Maike (53 Min.), Tanja (28 Min.) und Celi (57 Min.). Leider fiel das letzte Tor des Spieles für den BSC in der 57. Min durch einen Unaufmerksamkeit von Steffi.
ENDSTAND 12:2

Fazit: Trotz personeller Schwierigkeiten konnten wir einen deutlichen Sieg gegen BSC holen. Was verdeutlich was für eine gute Qualität momentan in Damenbereich des MHC vorliegt. In diesem Zug einen großen DANK an Nine, Panki und Maike.
Zudem wollten wir uns bei den Zuschauern bedanken, die für einen super Stimmung in der Halle gesorgt haben!

P.s In diesem Zuge auch ein großen Dank an STK die Blau-Weiß am Sonntagabend 3 Punkte klauen konnten und unseren Vorsprung ausbauten.

#2

Share

Kommentar schreiben