1.Damen vs. Leuna

Am Samstag, den 11. Oktober 2014 trafen wir uns im Volkspark, um eines unserer letzten beiden Spiele der Hinrunde zu bestreiten.  Der Gegner an diesem Tag war der TSV Leuna. Aus früheren Partien war uns klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde, da Leuna oftmals besonders durch ihren Ehrgeiz und ihren Kampfgeist überzeugen konnte.

Hoch konzentriert begannen wir die Partie. Jetzt zählte nur noch eins für uns, und zwar die 3 Punkte nach Hause zu holen. Und bereits in der 5. Minute zahlte sich der Siegeswille aus und wir konnten das 1:0 erzielen durch unsere Stürmerin Annika Grote. Es ging sehr gut los für uns, aber wir wollten noch einige Tore nachlegen, um auf der sicheren Seite zu sein. Zwar konnten wir auch weiterhin gute Torchancen herausspielen, jedoch wollte der Ball in der ersten Halbzeit nicht mehr ins Tor gehen, sodass der Halbzeitstand 1:0 für MHC lautete.

Nun mussten aber in der zweiten Halbzeit weitere Tore her, denn ein 1:0 reichte uns nicht aus, zumal noch 35 Minuten vor uns lagen. Wir knüpften sofort an unsere Leistung der ersten Halbzeit an und dominierten das Spiel. Und nachdem weitere Chancen  vergingen, konnte Vera Nestmann in der 49. Minute den Ball endlich zum 2:0, durch eine super platzierte Ecke, ins Tor bringen. Jetzt war unser Ehrgeiz erst Recht geweckt und wir wollten, dass im Ergebnis deutlich wird, wer die dominierende Mannschaft war. Nach einer super Vorarbeit des Sturms , konnte Celia Braun in der 57. Minute das 3:0 erzielen. Das ganze wurde nur 3 Minuten später, erneut durch Vera Nestmann und eine erneut sehr gute Ecke, mit dem 4:0 gekrönt. Die restlichen Minuten konnten wir uns noch einige gute Chancen herausarbeiten, jedoch führte leider keine mehr zum Erfolg.

Dennoch bleiben am Ende des Tages die 3 Punkte in Berlin und wir gehen hoch motiviert in unser letztes Spiel der Hinrunde gegen den Osternienburger HC.

Share

Kommentar schreiben