1.Damen vs. Berliner SC

Endlich wieder Hockey! Die Rückrunde der Feldsaison startete für die Damen gleich mit einem Gegner, der zurückblickend, dem MHC zu Hause selten lag. Doch dieser Fluch sollte nun endlich gebrochen werden.

Die Damen begannen  gleich mit vollem Druck, denn es sollte ja ein Sieg  auf heimischen Boden her. Trotz energischen Einsatz wollten so manche Pässe nicht ankommen oder wurden vom Gegner gut abgewehrt. Obwohl der MHC eher dominierte wollte einfach kein Tor fallen. Selbst die gut heraus geholte Ecke konnte leider kein ersehntes Tor herbei führen.

Schließlich gelang es Tamara Pirsch sich über die rechte Seite durchzusetzen. Sie blieb weiter am Ball und schaffte es letztlich auch in den Kreis einzudringen und zockte eiskalt die Verteidiger des BSC  aus und schloss mit einer Soloparade ab, indem sie das verdiente erste Tor schoss und dem MHC die Führung brachte. Obwohl die Damen es weiter versuchten sollte es zu Halbzeit bei dem einem Tor bleiben.

Nach der Halbzeit ging es eher schleppend voran und der BSC  gewann an Kraft und Motivation das Spiel noch zu kippen, aber unsere Damen kämpften hart und ließen den Gegner kaum die gewünschten Chancen. Sie versuchten es immer wieder in den Kreis selber einzudringen, aber zum krönenden Abschluss hat dann oft die Kraft gefehlt.

Dann endlich eine weitere Ecke, doch leider auch diesmal wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Die letzten 10 Minuten fingen an zu laufen und man merkte, dass der Wille groß war, die Führung mit allem Mittel zu behalten. Nach bangen und eher krampfenden letzen Minuten haben es die MHC Damen geschafft und sind mit einem verdienten 1:0 als Sieger vom Platz gegangen.

Wir danken den rund 90 Zuschauern, die bei diesem eher aprilhaften Wetter uns tatkräftig unterstützt haben! #96

Share

Kommentar schreiben