1.Damen vs. Osternienburger HC

Unser letztes Spiel in der Hallenbundesliga 2013/2014 stand an diesem Sonntag in unserer Heimhalle gegen die Damen des Osternienburger HC an. Es war jedoch nicht nur das letzte sondern auch das entscheidene Spiel, denn nur die Mannschaft die als Sieger aus der Partie ging, konnte sich den Klassenerhalt in der Bundesliga sichern. Unser Hinrundenspiel gewannen wir  mit einem 6:1, weshalb wir druckvoll und mit sehr großem Siegeswillen ins Spiel starteten. Leider handelten wir uns in den ersten 15 Minuten des Spieles zwei Strafecken gegen uns ein, welche die Damen aus Osternienburg zu ihren Gunsten verwandeln konnten. Somit stand es nach 10 Minuten 0:1 und nach 15 Minuten 0:2.  Entmutigen ließen wir uns davon jedoch nicht, sondern hielten unseren Druck weiterhin hoch und arbeiteten uns wieder ran.  Durch einen schönen Schlenzer von Simone Schuster in der 16. Minute und dem Tor von Celina Brummerhoff in der 21. Minute konnten wir einen gerechten Ausgleich herstellen. Und dank einer Glanzparade unserer Torhüterin Stefanie Neumann bei einem  7-meter für die Damen aus Osternienburg, konnten wir erst einmal beruhigt in die Halbzeitpause gehen.                                                                                                                                                                 Nach der Pause starteten wir erfolgreich in die nächste Hälfte des Spiels, denn als Folge sicherer und genauer Passkombinationen konnte Vera Nestmann eine 3:2 Führung für uns ausbauen. Der Nummer acht des OHC gelang es in der 41. Minute jedoch ihr drittes Tor in diesem Spiel zu schießen und glich damit wiederum  zu einem 3:3 aus. Trotz alledem spielten wir weiterhin gut nach vorne und konnten uns zwei Ecken herausarbeiten, wobei Tanja Reichenbach die zweite von beiden in der 46. Minute für uns verwandelte.  Leider gelang dem OHC dann sechs Minuten vor Schluss erneut der Ausgleich und da wir wussten das uns nur ein Sieg reichen würde versuchten wir in den letzten fünf Minuten das Spiel noch zu drehen und uns ein Tor zu erarbeiteten. Dabei setzten wir auf die Taktik unsere Torhüterin zu Gunsten eines weiteren Feldspielers aus dem Spiel zu nehmen. Mit dieser Taktik stellt man eine Überzahl her und das Offensivspiel gestaltet sich einfacher. Jedoch wollte der Ball trotz vieler Torschüsse nicht in den Kasten des OHC’s. In der 57. Minute gelang es unseren Gegnerinnen dann das 4:5 zu schießen und den sechzig minütigen Kampf um den Klassenerhalt zu gewinnen. Wir verloren obwohl wir stark gespielt, gut kombiniert und eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt haben unglücklich und werden somit in der nächsten Saison in der Regionalliga spielen. #6

Share

Kommentar schreiben